Vitamin K1 für Hunde

Vitamin K1 für Hunde Vitamin K1 ist ein vitamin, löslich in Fett. Hunde benötigen sowohl fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Das vitamin K1 ist wichtig, denn es sorgt dafür, dass das Blut

Vitamin K1 ist ein vitamin, löslich in Fett. Hunde benötigen sowohl fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Das vitamin K1 ist wichtig, denn es sorgt dafür, dass das Blut gerinnt richtig. Wenn vitamin K1 ist ein Defizit, ist der Hund wahrscheinlich entwickeln eine Störung der Blutgerinnung, wie sein Blut nicht mehr gerinnen normal.

Die Rolle von Vitamin K1

Vitamin K1 ist eine fettlösliche vitamin, die bedeutet, dass jede überschreitung dieses vitamin nicht über den Urin ausgeschieden, sondern in den Körper. Die Rolle von vitamin K1 ist es, die Proteine herstellen, die dazu beitragen, die Blutgerinnung.

Ursachen von Vitamin-K1-Mangel

Vitamin K1 ist in der Regel produziert in den Körper des Hundes, aber bestimmten Bedingungen kann führen zu einem Mangel an vitamin K1 und Blutungsstörungen:

  • Vergiftungen mit verschiedenen Substanzen wie Rattengift, die enthalten gerinnungshemmende Substanzen
  • Probleme mit der Leber, die in der mangelhaften Resorption von vitamin K
  • Wenn der Hund erhält Medikamente, die warfarin enthalten

Supplementierung von Vitamin K1

Vitamin K1 ergänzt werden, in der Haustiere, die Sie eingenommen Rattengift. Hunde mit Leber-Mangel und die Unfähigkeit zu produzieren, die Proteine gerinnen das Blut kann auch K1.

Vitamin K1 kann ergänzt werden, Haustiere, die gefunden werden, um eine Störung der Blutgerinnung haben oder einen Mangel des vitamin. Jedoch die Ergänzungen nicht verfügbar sind, ohne ein Rezept von Ihrem Tierarzt. Die Ergänzungen können sein gefunden unter dem Namen Veta K1 oder Veda K1.

Die Ergänzungen sind erhältlich in form von Pillen, die bis zu 24 Stunden dauern, um zu produzieren die Stoffe, die dazu beitragen, die richtige Blutgerinnung. Allerdings, wenn der Hund betroffen ist, können starke Blutungen, die nicht gestoppt werden kann, ist das Tier erfordern eine plasma-transfusion, das Koaguliermittel, Proteine und wird in der Lage sein, effektiv zu stoppen die Blutung.

Die Dosis von vitamin K1 werden sollte, gegründet durch den Tierarzt, je nach Zustand des Hundes, seinem Alter und Körpergewicht. Die Behandlung kann vorgeschrieben werden, für einen längeren Zeitraum, vor allem, wenn der Hund hat eine Lebererkrankung.

Nebenwirkungen von Vitamin K1

Wenn vitamin K1 ergänzt wird, kann es einige Nebenwirkungen wie:

  • Niedrige Anzahl Roter Blutkörperchen
  • Erbrechen und Durchfall, besonders während der ersten Tage der administration, bis der Körper gewöhnt sich an die Beilagen
  • Hautausschläge

Die Verabreichung von vitamin K1 können Störungen bei der Behandlung mit bestimmten Medikamenten wie:

  • Aspirin und andere nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente
  • Antibiotika (nicht alle Typen, überprüfen Sie mit Ihrem Tierarzt)
  • Schilddrüsen-Medikamente
  • Cimetidin

Vitamin K1 sollte nicht verabreicht werden, die durch Injektionen oder intravenös, wie sich der Hund entwickeln kann schwere allergische Reaktionen und sogar Anaphylaxie in einigen Fällen. Das Nahrungsergänzungsmittel sollte nicht verabreicht werden bei Hunden, die geglaubt werden, um allergisch auf die verbindungen von Veta K1.

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: