Myelofibrose bei Hunden

Myelofibrose bei Hunden Myelofibrose bei Hunden ist eine Knochenmark-Erkrankung, die durch Narbengewebe Entwicklung. Der Zustand kann kategorisiert werden als entweder primäre oder sekundäre, je nach

Myelofibrose bei Hunden ist eine Knochenmark-Erkrankung, die durch Narbengewebe Entwicklung. Der Zustand kann kategorisiert werden als entweder primäre oder sekundäre, je nach der zugrunde liegenden Ursache. Bei Hunden, primäre Myelofibrose hat sich nie gemeldet, auftreten, natürlich. Sekundäre Myelofibrose, auf der anderen Seite wurde berichtet, bei Hunden. Sekundäre Myelofibrose ist in der Regel verbunden mit Bestrahlung, neoplastischen Bedingungen, hämolytische Anämie und andere verschiedene Quellen. Obwohl nicht immer der Fall, Myelofibrose ist oft ein terminal Zustand.

Symptome der Myelofibrose

Myelofibrose bei Hunden können die folgenden Anzeichen und Symptome:

  • Völlegefühl im unterleib, die durch eine vergrößerte Milz
  • Schmerzen in Knochen oder Gelenken
  • Leicht Blutergüsse
  • Leichte Blutungen
  • Lethargie
  • Verlust von Energie
  • Appetitlosigkeit
  • Geschwächten Immunsystem
  • Infektionen
  • Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden
  • Übelkeit

Die Behandlung der Myelofibrose in Hunde

Es gibt zwar keine spezifische form der Behandlung von Myelofibrose-Behandlungen werden hauptsächlich verwendet, um die Symptome zu lindern und Beschwerden mit der Bedingung verbunden. Die folgenden Behandlungen können verwendet werden, für die Myelofibrose bei Hunden:

  • Bluttransfusionen lindern Anämie
  • Entfernung der Milz, wenn es vergrößert ist
  • Chemotherapie
  • Strahlung
  • Medikamente wie Androgene und rekombinanten erythropoletin, stimulieren die Produktion von roten Blutkörperchen

Knochen Nekrose bei Hunden

Knochenmark Nekrose aufgezeichnet wurde, erscheinen in einigen Fällen bei der Myelofibrose in Eckzähne. Die Bedingung bekannt als Knochenmark-Nekrose tritt bei Hunden mit Sepsis und ehrlichiose. Es ist auch im Zusammenhang mit Drogen-Behandlungen wie östrogen und cephalosporin. Die Knochenmark-Nekrose-möglicherweise verursacht durch eine Zerstörung der Knochenmark-Elemente, und der Fibroblasten-proliferation kann auftreten, wenn entzündliche Zellen Wachstumsfaktoren. Einige Eckzähne wurden aufgezeichnet gleichzeitigen Knochenmark-Nekrose, und eine genaue Ursache ist noch unbekannt.

Risikofaktoren für Myelofibrose bei Hunden

Zwar gibt es keine bekannte Ursache für Myelofibrose bei Hunden, kann es bestimmte Faktoren, die Ihr Haustier Risiko für die Entwicklung der Erkrankung. Bestimmte Risikofaktoren können gehören:

  • Alter
  • Genetische Mutationen oder erbliche Faktoren
  • Eine Exposition gegenüber Toxinen oder Gifte
  • Vorerkrankungen führen zu die Entwicklung von Myelofibrose

Komplikationen im Zusammenhang mit der Myelofibrose in Hunde

Myelofibrose kann zu folgenden Komplikationen bei Hunden:

  • Erhöhung des Blutdrucks, der Leber –
  • Vergrößerte Milz
  • Schmerzen in den Gliedmaßen und Gelenke, die durch Entzündung und Totes Gewebe
  • Tumoren im Körper, die verursachen können, Blutungen im Bauch-und Krampfanfälle
  • Infektionen, verursacht durch die überproduktion von weißen Blutkörperchen
  • Blutungen, verursacht durch niedrige Thrombozytenzahl
  • Knochen, Gewebe, Verhärtung und Entzündung, die kann dazu führen, Knochen-und Gelenkschmerzen und-Beschwerden
  • Gicht, durch die Erhöhung der Harnsäure im Körper
  • Hunde-Leukämie, eine Art von Knochenmark-und Blut-Krebs, kann terminal
Like this post? Please share to your friends:
Chong Choi
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: